Artikel & Geschichten

Neuer Marktmeister, neue Mitglieder und bewährter Vorstand

Mittwoch, 15. März 2017

Mitgliederversammlung der WIR, der Wirtschafts- und Interessensgemeinschaft zieht positive Jahresbilanz, führt mit Jürgen Donner neuen Markmeister ein und begrüßt mit Jutta Neumenn aus Bramstedt und Astrid Erdmnn aus Dimhausen zwei neue Mitglieder.
Die WIR besteht in diesem Jahr 40 Jahre

Ausführlichen Artikel lesen

10 Jahre TREDY in Bassum

Donnerstag, 2. März 2017

Seit zehn Jahren tolle Mode bei TREDY in Bassum

TREDY in Bassum feiert Geburtstag. Die kleine aber feine Boutique an der Bremer Straße hat am 2. März vor zehn Jahren ihre Türen in der Lindenstadt aufgemacht. Damals war es bundesweit die erst neunte Filiale. Heute betreibt TREDY bereits insgesamt 150 Filialen.
Zum Geburtstag hat sich das Team mit Inge Heitböhn, Gaby Otersen und Ulrike Weber eine besondere Aktion für seine Kunden ausgedacht: Man kann sich einen Geburtstagsrabatt mit drei Würfeln selbst erspielen. Es sind demnach also beachtliche 18% drin. Die Aktion läuft noch bis zum Samstag dieser Woche.

Und das ist das erfolgreiche Konzept von TREDY: Wenn sich alles gleicht, dann ist es doch schön, wenn einer den kleinen Unterschied macht! Mit dem Bewusstsein fürs Besondere, entdeckt man bei TREDY den Charme der kleinen Boutique. "Ein Geheimtipp, den es lohnt, der besten Freundin weiter zu flüstern", so Inge Heitböhn voller Überzeugung.
"Weiblich verspielt und mit einem Hauch von Romantik stellt TREDY die Persönlichkeit jeder Frau in den Vordergrund. Mit unverwechselbarer Handschrift haben wir stets die aktuellen Trends vor Augen. Durch monatlich wechselnde Kollektionen überraschen wir unsere Kundinnen stets aufs Neue", so das Team unisono.
Aufeinander aufbauende Farbkonzepte und ein verspielt romantischer Lagenlook ermöglicht es, die Outfits immer wieder neu zu erfinden. Mit jedem neuen TREDY-Model erweitere man seinen Look auf sehr feminine Art.
"Drüber und Drunter lässt sich immer wieder neu mischen und macht Lust auf mehr. Unsere raffinierten detailreichen Unterkleider und Basic-Hosen legen den Grundstein für Ihre ganz persönliche TREDY-Garderobe. Diese können Sie nach Wunsch individuell erweitern und verändern. Ein Vergnügen, bei dem wir als kompetente Modeberaterinnen gerne helfend zur Seite stehen", ergänzt Gaby Otersen.
"Lassen Sie sich von TREDY inspirieren und spüren Sie mit uns die Begeisterung und die Leidenschaft für eine neue Art der Modeinterpretation", so die drei von der Geburtstags-Boutique, von TREDY-Bassum.

130 Jahre bequeme Schuhe von Bussmann

Mittwoch, 1. März 2017

Was Schuhmachermeister Friedrich Bussmann im Jahre 1887 gegründet hat, was Martin Bussmann im Jahre 1927 und Willy Dreyer im Jahre 1957 fortgeführt haben und was Kim Cordes am 1. Januar 2010 übernommen hat, feiert heute seinen 130. Geburtstag: Das Bassumer Schuhhaus Bussmann-Cordes an der Bahnhofstraße.
Begonnen hat alles in Bassum an der Kirchstraße. Im Jahre 1900 zog man in die Bremer Straße um, bevor 1903 das eigene Haus an der Bahnhofstraße, dem heutigen Sitz des Geschäftes, bezogen wurde.
Zwischenzeitlich, in den Jahren von 1970 bis 1992 hat man noch eine Filiale in Hoya betrieben.
Im Laufe der Jahre sind Laden und Lager stetig erweitert und den steigenden Anforderungen angepasst worden. ?Heute halten wir durchschnittlich 4500 Paar Schuhe vor?, strahlt Kim Cordes, der besonders stolz auf seine Kinderschuhabteilung ist. ?Meinen Informationen zufolge haben wir die wohl größte Kinderschuhabteilung im Landkreis Diepholz?.
Kim Cordes, der sich in erster Linie mit dem Administrativen des Geschäftes wie Buchhaltung, Marketing und Warenwirtschaft beschäftigt, kann heute auf ein gut eingespieltes und hervorragend geschultes Team bauen, in dem Seine Mutter Margret, seit 1991 im Schuhhaus tätig, die gute Seele ist. Dazu gehören Gisela Schumacher, Ursel Garbe, Marion Lüßen und Ilse-Marie Pestkowski. Letztgenannte gehört fast schon zum guten Inventar des Hauses, zumal sie bereits seit über 40 Jahren dabei ist.
?Unser Sortiment ist familienorientiert?, sagt Margret Cordes, die auf Komfort setzt aber nicht auf Modisches verzichtet. ?Wir informieren uns auf Fachmessen in Düsseldorf und Hannover stetig über die neuesten Trends, führen in erster Linie Schuhe von Marken, die in Europa hergestellt werden, was von unseren Kunden mit sehr positiver Resonanz zur Kenntnis genommen wird?.
So ist Bassum als Standort für das Schuhhaus Bussmann-Cordes für viele zu einem Qualitätsmerkmal geworden. Und darauf sei man auch sehr stolz.
?Wenn uns auch der heutige Online-Handel weh tut, so können wir glücklicherweise auf eine große Stammkundschaft setzen?, betont Margret Cordes, während ihr Sohn Kim sagt, dass man die Konkurrenz des Online-Geschäftes zwar spüre, es aber kaum oder gar nicht zu Umsatzeinbußen führe.
Den großen Geburtstag, das 130jährige Bestehen ihres Hauses, feiert die Familie Cordes zusammen mit ihrem Team und ihren Kunden in der Zeit seit 27. Februar bis zum verkaufsoffenen Sonntag, dem 5. März. Es gibt auf den Einkauf einen Jubiläumsrabatt von 13% und zur Feier des Firmengeburtstages auch ein Glas Sekt.
?Das haben wir uns alle verdient?, so die Cordes-Mannschaft unisono. Schließlich komme eine 130jährige Firmengeschichte nicht von ungefähr. Daran haben über die Jahre alle immer mit viel Leidenschaft und Einsatz mitgewirkt.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises informiert

Dienstag, 28. Februar 2017



Die aktuellen Themen:

(1) Vortrag "Verhandeln auf Augenhöhe?" am 30.03.2017 in Mellinghausen

(2) Seminar "Erfolgsfaktor Kommunikation?" am 05.04.2017 in Stuhr

(3) Vortrag für Frauen "Einkommen = Rente? Warum früh an später denken?"

(4) Startschuss für das Bundesprogramm Ladeinfrastruktur

(5) Förderung von Elektroautos, Zwischenbilanz vom 31.01.2017

(6) Finanzielle Unterstützung für Unternehmen, die Flüchtlinge einstellen

(7) Beantragung der Ausgleichsregelung für stromkostenintensive Unternehmen

(8) HANNOVER MESSE 2017, geförderte Gemeinschaftsstände des Landes

(9) Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Delegationsreise Mexiko/Kuba 2017

(10) Stiftung Warentest stellt Weiterbildungsguide ins Netz

(11) KfW: E Commerce steckt im Mittelstand noch in den Kinderschuhen

(12) Praxiskreis Arbeitgebermarkenbildung (Employer Branding) in Bremen

(13) Herstellerwettbewerb "Kulinarisches Niedersachsen" 2017





Ausführlichen Artikel lesen

Seminarreihe 2017 der Wirtschaftsförderung des Landkreises

Montag, 6. Februar 2017

Landkreis Diepholz - "Fachkundige Referenten vermitteln dabei praxisrelevante Ansätze und Tipps, die direkt im Anschluss im Unternehmen genutzt werden können", teilt Landrat Cord Bockhop bei der Vorstellung des Programmplans für 2017 mit.

Mit Unterstützung der Kreissparkassen und der Volksbanken im Landkreis Diepholz sowie in bewährter Zusammenarbeit mit den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden kann die Reihe weiterhin in allen 15 Kommunen kostenfrei angeboten werden.


Das detaillierte Seminarprogramm für 2017 sieht vor:

16.02.2017, 19:00 Uhr, Bassum:
"Konflikt als Chance" ? Mediatives Know how für erfolgreiches Handeln bei Konflikten im Wirtschaftsleben
30.03.2017, 19:00 Uhr, Mellinghausen:
"Verhandeln auf Augenhöhe: Wie Sie mit weniger Aufwand mehr erreichen!"
05.04.2017, 19:00 Uhr, Stuhr:
"Erfolgsfaktor Kommunikation ? Stolpersteine kennen und vermeiden!"
24.04.2017, 19:00 Uhr, Weyhe:
"Ihre Homepage als effizienter Vertriebskanal!"
27.04.2017, 19:00 Uhr, Barnstorf:
"Gefahr von Cyberattacken auf Ihre Unternehmensdaten ? Wie können Sie sich schützen"?
18.05.2017, 19.00 Uhr, Wagenfeld:
"Türöffner für den geschäftlichen Erfolg: Smalltalk und moderne Umgangsformen!"
20.06.2017, 14:00 Uhr, Kirchdorf:
"Meinen Jahresabschluss und meine BWA lesen, verstehen ? und für meinen Erfolg nutzen!"
13.09.2017, 19:00 Uhr, Sulingen:
"Arbeitsrecht im betrieblichen Alltag ? aktuelle Entwicklungen und praxisorientierte Hinweise"
21.09.2017, 19.00 Uhr, Diepholz:
"Digitalisierung" ? Was bedeutet das für meine Unternehmensstrategie?
25.09.2017, 19:00 Uhr, Lemförde:
"Zeitmanagement und Selbstorganisation ? Schlüssel zum betrieblichen Erfolg!"
27.09.2017, 19:00 Uhr, Syke:
"Gesunde Mitarbeiter ? gesunde Unternehmen!"
19.10.2017, 19:00 Uhr, Süstedt-Ochtmannien:
"Marketing for you ? Die TOP 10 der Marketing- und Werbetricks"
02.11.2017, 19:00 Uhr, Rehden:
"Facebook, Twitter & Co. im Unternehmen ? Chancen und Risiken vom Social Media Marketing"
06.11.2017, 19:00 Uhr, Twistringen:
"Wie gelingt die Integration von fremden Kulturen im Unternehmen?"
13.11.2017, 19:00 Uhr, Neuenkirchen:
"Mitarbeiter finden, binden, begeistern ? das klappt im Großen wie im Kleinen!"


Detaillierte Informationen zu den Seminarinhalten, zu den konkreten Tagungsorten, Anmeldeterminen etc. werden aktuell in die Internetdarstellung des Landkreises Diepholz übernommen.

Informationen finden Sie dann in der Rubrik Wirtschaft unter "Aktuelles" wie auch im Veranstaltungskalender.

Die "Informationsbeschaffung" ist noch einfacher, wenn Sie unseren monatlichen Newsletter abonnieren. Dann erhalten Sie u.a. immer Infos zu den aktuell anstehenden Veranstaltungen. Hier können Sie sich anmelden: Newsletter.

Für weitere Fragen stehen Günter Klingenberg, Telefon: 05441-976-1430, und Horst Schmidt, Telefon: 05441-976-1453, Fax: 05441-976-1768, E-Mail: horst.schmidt@diepholz.de von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Diepholz gerne zur Verfügung.

Ausführlichen Artikel lesen

Großartiger "Bassumer Advent"

Montag, 28. November 2016

Großartiger Besuch beim Bassumer Advent - Gäste und Händler vollauf zufrieden

Schon am ersten Tag des Bassumer Advents haben Susanne Vogelberg und Alena Grützmacher als verantwortliche Organisatoren deutlich mehr Besucher gezählt als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der gestrige Sonntag hat dann wohl noch den Vortag getoppt, so die beiden Frauen, sichtlich mit dem Verlauf des Weihnachtsmarktes zufrieden.
"Ganz besonders müssen wir Elektromeister Uwe Molkenthin und seinem Team für die Betreuung des Elektrischen, Küster Heino Raven für seinen Einsatz an allen Stellen, wo er gebraucht wurde, den Konfirmandinnen und Konfirmanden für das Organisieren des Stockbrotbackens, der Äbtissin für ihre Unterstützung sowie dem Team der evangelischen Kirche mit Pastorin Ines-Maria Kuschmann und den Kreiskantoren Réka Zsuzsánna Fülöp und Ralf Wosch danken, ohne die und vielen weiteren Helfer der so großartige Bassumer Advent nicht möglich gewesen wäre". In den Dank schlossen die beiden auch die fleißigen Mitarbeiter des Bassumer Bauhofes ein, die keine Mühne und Wege gescheut haben, die Veranstaltung zu einer runden Sache werden zu lassen.
Der erste Adventssonntag begann mit einer gut besuchten Familienkirche. Pastorin Ines-Maria Kuschmann hat sich in ihrer Andacht mit dem anstehenden Lutherjubiläum und der Frage ?Was glaubst du?? beschäftigt, während die Jugendband für eine bravuröse musikalischen Umrahmung gesorgt hat. Dabei hat das berühmte "Hallelujah", gesungen von Lina Urich aus Nienburg, für die richtige festliche Einstimmung gesorgt.
Gute Stimmung auch unter den Händlern, den Hobbykünstlern, unter den Vertreten von Schulen und Vereinen, die sich alle etwas Besonderes für den Bassumer Advent ausgedacht hatten. So gab es beispielsweise am Stand der PrinzHöfte Schule eine selbstgekochte Tomatensuppe und am Stand der Grundschule Mittelstraße leckere Kekse und Schmuck aus Indien. Die Bassumer Landfrauen haben sich mit ihren Puffern in Schweiß arbeiten müssen während die TSV Handballer kaum mit dem Nachfüllen von Glühwein nachkamen. Glückliche Gesichter auch am Stand der Kirchengemeinde und letztlich auch beim THW und beim DLRG.
"Ganz besonders gut angekommen ist die Neuerung, auch den Stiftshof vor der Abtei mit in den Bassumer Advent aktiv einzubeziehen", so Alena Grützmacher. "Im kommenden Jahr werden wir wohl das Angebot auf den beiden Stiftshöfen noch besser mischen, auch Kulinarisches und Trinkbares unter die Hobbykünstler ansiedeln", ergänzt Susanne Vogelberg. Eine der Bassumer Anbieterinnen, die "Strickmaus" Gabi Finzel von "Galerienchen" war von der Neuerung voll begeistert. "Das Zelt der Vorjahre für uns Hobbyisten braucht auch in den kommenden Jahren nicht aufgebaut zu werden. Die Buden rund um das Rondeel haben den Bassumer Advent noch ein gutes Stück nach vorne gebracht".
Total begeistert zeigten sich auch vier Frauen aus Eritrea und der Elfenbeinküste, die zum Kreis der in Bassum lebenden Flüchtlinge gehören und im ehemaligen Pastorenhaus zusammen mit fünf weiteren Flüchtlingen und einem Baby leben. Sie werden unter anderem auch von Edelgard Schmelzer von der Bassumer Tafel betreut. -old

Bassum - Der Wirtschaftsstandort mit Zukunft

Mittwoch, 11. November 2015

Wirtschaftsfreundlichkeit und Serviceorientierung waren und sind in Bassum aktuelle Zielvorgaben einer modernen öffentlichen Verwaltung.
Im Mittelpunkt der Wirtschaftsförderung stehen alle Aufgaben und Dienstleistungen rund um die Themen Standortpflege- und Entwicklung, Ansiedlung neuer Betriebe, Existenzgründung und vieles mehr. Mit kompetenter Beratung und kurzen Wegen zur Wirtschaftsförderung bietet die Stadt Bassum Hilfe in allen betrieblichen Fragen.
Internet: www.bassum.de

Ausführlichen Artikel lesen

Unser schönes und lebendiges Bassum

Mittwoch, 11. November 2015

Die Lindenstadt braucht sich mit ihren schönen historischen Bauten, mit seinen Naherholungsgebieten und als Ort von Kultur und Gesellschaft nicht zu verstecken. Wie schon der Slogan "Alles was ich brauch' - Bassum hat's" der "WIR" verspricht, versucht unsere kleine Rundreise in Bildern diesen Anspruch zu untermauern. Das nebenstehende Foto lädt schon einmal zu einem Winterspaziergang in den Tierpark Petermoor ein.

Ausführlichen Artikel lesen

Orte für Kunst und Konzerte

Sonntag, 1. Juni 2014

Zum guten Gesamtbild einer Stadt, die mit ihrer Wirtschaftsleistung und ihren Lebensbedingungen an vorderster Stelle im Landkreis stehen und damit hohe Anreize für weitere gewerbliche Ansiedlungen geben will, gehört auch eine gesunde Kunst- und Kulturszene.

Ausführlichen Artikel lesen

Aktuell:

Die nächsten Termine:



Fotos zum Oktoberfest 2016:
Zur Bildergalerie

 
 
   
Diese Seite als Startseite festlegen Vorstand & Beirat | Mitglied werden | WIR-Satzung | Kontakt | eMail
 
Copyright © 2015. All rights reserved.
Impressum | Login
Betreuung: www.defort.de, Bassum